Am Donnerstag, den 08.08.2019 fuhren 35 Genossenschaftsmitglieder mit Ford Autodienst-Reisen ins Mansfelder Land, um sich u.a. Eisleben und den Süßen See anzusehen.

Start war 09:00 Uhr am Busbahnhof in Hohenmölsen. Über Granschütz, wo noch 2 Damen zustiegen, und Weißenfels ging es über die A38 in die Region zwischen Südharz und Kyffhäuser.

In Eisleben wurde u.a. das Geburtshaus von Reformator Martin Luther besucht und die Kirche St. Petri und Pauli besichtigt, in der Luther getauft wurde. Nach dem Mittagessen im Hotel „Graf von Mansfeld“ – nach heutigen neuesten Erkenntnissen das Sterbehaus des Reformators – ging die Busreise weiter durchs Mansfelder Land bis zum Süßen See. Dort wurde im Strandhotel Aseleben Kaffee und Kuchen gereicht. Hinterher konnte noch getanzt werden.

17:00 Uhr endete unsere „Fahrt in die Sommerfrische“ und es ging nach einem wunderschönen sonnigen Sommertag wieder zurück in unsere Heimat.

Ein Dankeschön gilt unserem Fahrer Ingo Heinrich für die angenehme Busfahrt mit Ford Autodienst-Reisen!

Ganz besonders möchten wir uns bei Dieter Vopel bedanken, der uns viele Informationen über Martin Luther, Eisleben und natürlich über das Mansfelder Land gab!